Hilfe zu BBB

Hilfe und Hinweise zu BBB erhaltet ihr
HIER>>>

BBB Termine

 Temine der Online - Selbsthilfegruppen - Treffen 
HIER >>>

So gehts

Hinweise zur Nutzung unseres Angebotes
HIER >>>

Treffpunkt CI - Videokonferenzen

Kurze Zusammenfassung:

Der CIV NRW bietet verschiedene Angebote im Bereich der Selbsthilfe für Schwerhörige, CI- und Hörgeräteträger, Angehörige und Interessierte per Online- Videokonferenz an. Beratung Online, Sprechstunde Online, Gruppentreffen Online, Seminare als Onlineseminar.
Um dir einen erfolgreichen und entspannten Videokontakt zu ermöglichen, haben wir die folgenden Informationen für Teilnehmer zusammengestellt.

 

Technische Voraussetzungen:
Eine Anmeldung zu den virtuellen Angeboten des CIV NRW ist notwendig. Wir nutzen das System BigBlueButton auf deutschen Servern, DSGVO konform.
Benötigt wird lediglich ein Endgerät mit einem schnellen und stabilen Internetzugang und einem Internet-Browser. Eine App wird nicht benötigt.
Bei Nutzung von Desktop PCs und Laptops, bitte den Browser Chrome oder Firefox wählen. Der neue Windows Edge- Browser kann inzwischen ebenfalls genutzt werden.
Die Teilnahme mit Mobilgeräten ist mit iOS Version 12.2+ und Android Version 6.0+.möglich und den Mobil Browser Safari Mobile (iOS) oder Google Chrome (Android)
Bitte immer die neuesten Browser-Versionen nutzten!
Nebengeräusche möglichst ausschließen und ein Headset. Wenn möglich LAN Kabel statt WLAN nutzen. Zugriffe anderer Programme auf das Internet vermeiden

Einladung zur Videokonferenz
Informationen und Hilfe:

Einwahl in die Videokonferenz:
Sie erhalten mit der Einladung einen Zugangslink zur Konferenz.
Bitte geben Sie diesen Link nicht weiter!

Der Link ist nur am Seminartag und etwa ab 15 Minuten vor Beginn des Seminars gültig.
Bitte folgen Sie dem Link (oder kopieren Sie ihn in die Adresszeile des Browsers) und geben Sie anschließend im BBB – Fenster Ihren Namen ein.
Falls die Konferenz noch nicht begonnen hat, wird ein Wartehinweis eingeblendet.
Bei Beginn der Konferenz werden Sie zugeschaltet.
Bitte wählen Sie sich nicht mehrfach ein, es kann etwas dauern, bis Sie durchgeschaltet werden.

Sie müssen bei Eintritt in den virtuellen Konferenzraum ihr Mikrofon und ihre Kamera freischalten. Bestätigen Sie die Browserhinweise und erlauben Sie den Zugriff (ist evtl. mehrfach notwendig).
(Für das Mikrofon erfolgt vorab ein sogenannter Echotest. Wenn ihr Mikro funktioniert, klicken Sie den JA Button.)

Sie befinden sich nun im virtuellen Raum, also in der Konferenz. In der Konferenz schalten Sie ihre Kamera mit dem Button im unteren Bereich ein (siehe Bild).

Eine Übersicht der Funktionen.
(Einige Funktionen sind den Moderatoren vorbehalten.)

Kurze Zusammenfassung:

System: BigBlueButton (BBB)

Desktops und Laptops Browser Chrome oder Firefox.

Mobil : iOS Version 12.2+ und Android Version 6.0+.

Mobil Browser: Safari Mobile (iOS) oder Google Chrome (Android)

immer die neuesten Browser-Versionen nutzten

Schneller und stabiler Internetzugang

Wenn möglich LAN Kabel statt WLAN nutzen

Nebengeräusche ausschließen                                                    

Wenn möglich Headset nutzen

Zugriffe anderer Programme auf das Internet vermeiden

Wir wünschen Ihnen eine interessante Konferenz.

Ausführliche Hinweise:
Der CIV NRW nutzt das Videokonferenzsystem BigBlueButton (BBB), um unsere Seminare als Onlineseminare anzubieten. Der CIV NRW hat BBB ausgiebig getestet und bisher hat sich das Programm als sehr gut geeignet herausgestellt. Das Programm ist Open Source, wird auf deutschen Servern gehostet und ist weitestgehend DSGVO konform. BBB hat spezielle Funktionen, um Seminare durchzuführen. BBB überträgt das Audiosignal fast Lippensynchron und ermöglicht so das begleitende Lippenabsehen. Für Hörgeschädigte können zusätzlich Untertitel eingeblendet werden. Bei Bedarf wird der CIV NRW einen Schriftdolmetscher einbinden.

Voraussetzungen:
Um einen störungsfreien Ablauf zu gewährleisten sind einige technische und organisatorische Voraussetzungen notwendig.
Nach Möglichkeit sollte ein PC oder Laptop genutzt werden.
BBB nutzt WEBRTC. WebRTC ist ein Standard, der von allen gängigen Browsern unterstützt wird, einschließlich Chrome, FireFox, Safari und Safari Mobile.
Für beste Ergebnisse auf Desktops und Laptops empfehlen wir Chrome oder Firefox. Für Chromebooks empfehlen wir den integrierten Chrome-Browser. Die Unterstützung für WebRTC im Browser wächst rasant. Microsoft hat im Januar 2020 eine neue Version von Microsoft Edge veröffentlicht, die auf der Chromium-Engine basiert. Somit sollte auch mit Edge Zugang zu BBB möglich sein.

Mobiler Zugang
BigBlueButton kann auf einem mobilen Gerät ausgeführt werden. Wie beim Desktop gibt es keine mobile App zum Herunterladen oder Installieren. BBB wird im mobilen Browser ausgeführt. BBB läuft unter iOS Version 12.2+ und Android Version 6.0+. Um an einer Sitzung teilzunehmen, klickt man auf einen Link im Browser oder in einer mobilen App (z. B. Moodle Mobile). BBB wird in Safari Mobile (iOS) oder Google Chrome (Android) ausgeführt. Die einzige Einschränkung auf mobilen Plattformen besteht darin, dass die Browser die Freigabe des mobilen Bildschirms nicht unterstützen (obwohl Sie die Bildschirmfreigabe eines anderen Benutzers anzeigen können).

Es sollten immer die neuesten Browser-Versionen genutzt werden.

Für störungsfreies Arbeiten ist ein schneller und stabiler Internetzugang, da eine Menge Daten gleichzeitig verarbeitet und zwischengespeichert werden müssen Voraussetzung. Mit Handy über Mobildatenzugang ins Internetz unterliegt meist Schwankungen der Datenrate und ist daher nicht optimal.
Es ist ebenfalls zu bedenken, dass bis zu 20 TN mit Videobildern angezeigt werden. Ein Smartphone ist daher grundsätzlich nur bedingt geeignet (kleines Display). Bei dem Seminar sollten auf dem genutzten Gerät keine anderen Programme geöffnet sein und keine weiteren Geräte (Handy etc.) auf das Internet zugreifen. Wenn möglich sollte ein LAN Kabel und kein WLAN genutzt werden.
Achtet darauf Nebengeräusche auszuschließen (Handy klingeln, Uhren schlagen, geöffnetes Fenster an der Hauptstraße, plappernder Partner ;-) usw.)

Bei Problemen:
Übertragungsstörungen, wie eingefrorene Videobilder und oder Audioaussetzer werden meist durch eine niedrige Bandbreite des Internetanschlusses des Teilnehmers verursacht. Abhilfe kann das Ausschalten der Videoübertragung schaffen, also das Ausschalten der eigenen Webcam. Sollten die Störungen nicht zu beheben sein, ist eine Telefoneinwahl in die Videokonferenz möglich.